Die Grippe (Influenza) ist eine ernst zu nehmende Erkrankung; kein harmloser Infekt wie eine Erkältung. Weltweit sterben jedes Jahr bis zu 650.000 Menschen an Atemwegserkrankungen, die durch Influenzaviren hervorgerufen werden. Eine Grippeschutzimpfung ist die beste Möglichkeit, sich und andere gegen Grippe zu schützen. Bis dato musste die Impfung immer durch einen Arzt vorgenommen werden. Ab sofort können sich Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland auch in am Modellprojekt teilnehmenden öffentlichen Apotheken im Saarland gegen Grippe (Influenza) impfen lassen. Möglich wird dies durch eine in diesem Jahr in Kraft getretene Änderung des Sozialgesetzbuches. Nach § 132j SGB V können öffentliche Apotheken im Rahmen regionaler Modellprojekte gesetzlich krankenversicherte Personen ab dem 18. Lebensjahr gegen Grippe impfen lassen. Ziel ist die Verbesserung der Impfquote. Das Modellprojekt gilt für alle Versicherten der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland.